logo ticari.ch











Suchen:  

1980 DDR Plakat

1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher



icon globeAdresse: Innersteweg, Hannover Nord
icon calculator Preis: 138
icon mobile phone Telefon: 0049 511 373 98 527
icon user Kontakt: Frank
icon email Email: Frank per Email kontaktieren


buynow
Zahlungssystem aktivieren



1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt
Becher

1920, als er seinen Freund Neiße in Berlin malte,
war Ludwig Meidner durch Ausstellungen in den
Avantgarde-Galerien von - Herwarth Walden und Paul Cassirer schon bekannt geworden.
Zu der
berühmten Anthologie expressionistischer Lyrik "Menschheitsdämmerung" steuerte Meidner

Porträtzeichnungen der Dichter Paul Zech, Jakob van Hoddis,
Franz Werfel, Ernst Wilhelm
Lotz, Alfred Wolfenstein,
Johannes R. Becher und René Schickele bei.

Meidner, der 1912
einen Malerklub, "Die Pathetiker", gegründet hatte, zeichnete die jungen Poeten so, wie er es in
seinem eigenen expressionistischen Prosaband aus dem Ersten Weltkrieg Im Nacken das Sternemeer"
vorgeschrieben hatte: "Nimm Runzelstirne, Nasenwurzel und Augen eng zusammen. Bohr dich wie ein
Wühltier in den unerklärlichen Pupillengrund und das Augenweiß deines Gegenübers und laß deine Feder
nicht rasten, bis du deines Gegenübers Seele mit der deinen zu einem pathetischen Bund vermählt
hast."

Es war ein Erfolgsrezept. Der schlesische Textilhändlerssohn Meidner,
der nach
einer Maurerlehre als Modezeichner in Berlin begann,
hatte in den zwanziger Jahren nur einen
Konkurrenten
in expressionistischer Porträtkunst: Oskar Kokoschka.

Meidner war, wie
Kokoschka, Stammgast in Berlins "Café des - Westens", dessen prominente Gäste sich gern seinem
Zeichenstift stellten - Ausnahmen: die Lyriker Else Lasker-Schüler und Gottfried Benn. "Die
Lasker-Schüler", sagt Meidner, "malte sich ja immer nur selber, und der Benn war zu eingebildet, um
sich porträtieren zu lassen;" Heute noch lebende Prominente aus jener Zeit mag Meidner nicht mehr
zeichnen: "Die wollen das Blatt dann immer gleich geschenkt haben."

Anders als sein
Konkurrent Kokoschka, dessen Heuss-Porträt er "doch nicht gut" findet, zeigte Ludwig Meidner nie
Ansätze zum Weltmann. Sein Leben und seine Arbeit waren von Depressionen und Ekstasen beherrscht.
Als der Erste Weltkrieg ausbrach, hatte er seine Vorahnungen der Menschheitsdämmerung längst im
Atelier gemalt. Meidner ("Der Geist ist alles, die Natur kann mir gestohlen bleiben")


seltenes A1 Plakat des jüdischen Künstlers
auf DDR 1980 Akademie der Künste Ausstellungs
Affiche

138 EUR
Gegen Höchstgebot zu verkaufen

Viel Spaß beim bieten!!


Tolles Sammlerobjekt !

Als Privatperson
verkaufe ich laut Bild und unter Ausschluss
jeglicher Gewährleistungen,
Pflichten, Garantien und
Haftungen sowie ohne Rücknahme,

ohne Reparaturanspruch, ohne Rückabwicklung und Umtauschrecht
des weiteren
nur gegen
bares Geld (Euro) oder per Nachnahme (Post).
Privatverkauf. Keine
Garantie. Keine
Gewährleistung. Keine Rücknahme.
Der Versand erfolgt jedoch ohne Haftung für

Transportschäden oder Verlust.

Der Käufer akzeptiert,dass es sich bei dem Angebot

um
keinen gewerblichen Verkauf im Sinne § 3 Abs.5 des Fernabgabegesetzes handelt.


Bezahlung:

BARZAHLUNG bei Abholung
SEPA Banküberweisung (Vorkasse)

Bieten
Sie nicht, wenn Sie
mit diesen Regeln nicht einverstanden sind




Fotos: 1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt
Becher

1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher
1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher  Antiquitaeten
1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher
1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher  Antiquitaeten 2
Foto 2: 1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher
1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher  Antiquitaeten 3
Foto 3: 1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher
1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher  Antiquitaeten 4
Foto 4: 1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher

Weitere Inserate: 1980 DDR Plakat Ludwig Meidner Porträt Becher


Foto Beschreibung Preis
1988 Plakat   Einwanderung   Selçuk Demirel biete: 1988 Plakat Einwanderung Selçuk Demirel
États généraux de l'immigration / Mémoire fertile. 1988

Date : 
1988

Description physique : 

Description physique : Caractères noirs sur fond blanc.
Peinture de Selçuk Demire

69
Plakat 1981 Art  Ringger  Seuls biete: Plakat 1981 Art Ringger Seuls
Museum für Gestaltung Zürich
Archiv Zürcher Hochschule
der Künste

Top Art Plakat
Schweizer Filmkunst


39 EUR
Gegen Höchstgebot zu verkaufen


Viel Spaß beim biet

39